/ David Moises & Patrick Ebensperger

"Kecke Kinetik" - Foto für das Ausstellungsposter

Moises bisheriges Gesamtwerk überzeugt durch die geistreich-witzige Verbindung auf den ersten Blick konträrer, sich aber als überraschend kompatibel herausstellender Komponenten.
Moises ist verspieltes Kind, getriebener Sammler, technikbegeisterter Ingenieur, obsessiver Bastler, kritischer Künstler, begnadeter Schauspieler u.v.m. in einer Person. Dementsprechend spannt er in seinem konsequent klare ziele verfolgenden künstlerischen Schaffen einen Bogen zwischen Bildhauerei, Ready-Made, kybernetische Kunst und Performancekunst.
"Patrick Ebensperger ist Galerist in Berlin, und war bei der Ausstellung "Kecke Kinetik" Moises' kongenialer Partner, in deren Mittelpunkt die Konstruktion eine Go-Karts mit Hubschrauberantrieb stand. Ohne seine Düse und somit seines Antriebs beraubt, fuhr das Vehikel mit dem Höllenlärm eines veritablen Hubschraubers im Schritttempo durch das Grazer Wohngebiet. Am Steuer: Christoph Grissemann und Dirk Stermann.

Das Ausstellungsplakat zeigt  Künstler und Galeristen (am Beifahrersitz) auf dem Weg zur Tat in einem orangefarbenen Ford Capri. Der Ego Shooter baumelt am Rückspiegel."

AG